Nach den Hurrikanen der letzten Jahre sollte sich die Karibik 2019 erholen, während die Welt heute verzweifelt unter den Problemen der Pandemie litt.

Ein großer Trend, auf den Sie in karibischen Resorts achten sollten: Klein ist schön. Jedes der exklusiven Hotels ist ein unabhängiges Hotel.

Dann gibt es die goldenen Klassiker

In Jamaika zeigt Couples Tower Isle, 71 (# 17), dass dies immer noch der Fall ist. Fans loben sein “tolles Personal” und seine “tolle Atmosphäre”. Gleiches gilt für eine weitere der großen Damen der Insel, das Jamaica Inn No. 3. Die Secret Bay befindet sich in Dominica, einer Insel, die für ihre raue Schönheit und ihre rustikalen Unterkünfte bekannt ist. Jetzt bietet es ein Spiel für den Luxusmarkt mit anspruchsvolleren Optionen.

Wir haben die Hotels und Inseln aufgelistet, die es derzeit verdienen, Sie der Welt näher zu bringen.

Petit St. Vincent, San Vicente

Dieses kleine Boutique-Resort, umgeben von tropischen Wäldern und ruhigen Stränden, befindet sich auf einer 115 Hektar großen Privatinsel in der Karibik. Ein persönlicher Service steht Ihnen hier zur Verfügung. Heben Sie einfach eine Flagge an der Stange vor Ihrer privaten Villa, aber es besteht immer die Möglichkeit, allein auf einer Insel zu sein, auf der Mobilfunk- oder WiFi-Dienste absichtlich nicht verfügbar sind. Und wenn Sie extreme Privatsphäre suchen, reservieren Sie die gesamte Insel nur für Ihre Party. Sowohl die Steinkabinen als auch die größeren Villen verfügen über geräumige Holzdecks, Teakholz-Innenräume und offene Grundrisse. Große Glastüren und -fenster laden zum Entspannen in der Sonne oder zum Grillen am Strand ein, während Sie eine feine Auswahl an Vintage-Weinen genießen.

Jumby Bay Island, Antigua

Zwei Meilen mit dem Boot vom Festland Antigua entfernt liegt die atemberaubende Jumby Bay, eine 300 Hektar große Insel, die ursprünglich von Christoph Kolumbus entdeckt wurde und heute zu den exklusivsten All-Inclusive-Kurzurlauben in der Karibik zählt. Der Preis ist zweifellos hoch, aber er beinhaltet im Grunde alles, was Sie sich für einen tropischen Traumurlaub wünschen können: Unterkunft in einer Hütte oder Villa sowie alle täglichen Mahlzeiten, Getränke und Teeservice.

Four Seasons Resort Nevis, St. Kitts

Übernachten Sie im luxuriösen Four Seasons Resort auf Nevis ‘Schwesterinsel St. Kitts. Es bietet alle erdenklichen Vorteile: drei Infinity-Pools, umlaufende Terrassenpavillons und einen Golfplatz von Robert Trent Jones Jr. am Fuße des Mount Nevis. Es gibt auch eine Segelschule, Tennisplätze und geführte Wanderungen durch die Regenwaldwege.

Cheval Blanc, St. Barth

Wenn ein Hotel von derselben französischen Firma stammt, die hinter Marken wie Louis Vuitton und Moët & Chandon steht, wissen Sie, dass es glamourös sein wird. Das Cheval Blanc mit Blick auf den Strand Baie des Flamands in St. Barts ist genau das. Die geräumigen, mit Bougainvillea bedeckten Villen sind elegant und einfach, mit weiß getünchtem Interieur, antiken französischen Stoffen und Blick auf das Meer und die Gärten.

Hallo liebe Leser,

es braucht Fans, um als Unternehmen auf Facebook mit einer eigenen Fanpage durchstarten zu können. Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen? Das Startup kooperation-gesucht.de nimmt sich dieser Problematik an.

Wie das Konzept dahinter funktioniert und weitere interessante Details, verrät uns der Gründer Tobias Nordhausen im folgenden Interview.

Einfach und schnell an Fans für Facebook-Seite gelangen

1. Tobias, wann entstand kooperation-gesucht.de, und wie lässt sich die Geschäftsidee dahinter auf den Punkt bringen?

Hallo, mein Name ist Tobias, ich bin Gründer von kooperation-gesucht.de.

Seit September 2012 kann man auf dem Portal schnell, einfach und ohne Stress Kooperationen für die eigene Facebook-Seite suchen, finden und anbieten.

Durch die Zusammenarbeit erhalten beide Kooperationspartner eine höhere Reichweite und mehr Aufmerksamkeit.

Sie erreichen ein erweitertes Publikum und echte “gefällt mir“ von interessierten Facebook-Nutzern.

2. Wie bist Du auf diese Idee gekommen?

Die Idee zu dem Startup ist entstanden, als ich vergeblich auf der Suche nach Facebook-Seitenbetreibern war, die Interesse an einer Kooperation haben, um mehr User auf die eigene Seite aufmerksam zu machen.

Die Suche gestaltete sich schwierig und langwierig, da es, trotz viel Begeisterung für Kooperationen, bis dato keine Plattform gab, auf der Kooperationssuchende für Facebook-Seiten zusammengeführt werden.

3. Gibt es Vorbilder, an denen Du Dich orientiert hast?

Ich orientiere mich an dem Feedback der Nutzer, um die Usability und den Weg zu erfolgreichen Kooperationen so einfach wie möglich zu gestalten.

Kooperieren statt Fans einkaufen

4. Was unterscheidet das Projekt kooperation-gesucht.de von ähnlichen Ansätzen?

kooperation-gesucht.de ist Deutschlands 1. Kooperationsplattform für Facebook-Seiten.

Die eigene Kooperationsgesuche ist solange aktiv, bis man einen passenden Kooperationspartner gefunden hat.

Es ist kein monatliches Abonnement nötig, sondern nur eine einmalige Aufnahmegebühr, die in der Höhe frei wählbar ist.

Es besteht kein Risiko, da es eine 100%-ige Geld-Zurück-Garantie gibt, falls man innerhalb eines Jahres keine einzige Anfrage für eine Kooperation erhalten hat.

5. Wen willst Du mit Deinem Startup ansprechen?

Das Startup richtet sich an Facebook-Seitenbetreiber, die durch eine Kooperation Reichweite, Bekanntheit und Umsatz der eigenen Seite steigern wollen.

6. Was unternimmst Du zur Vermarktung?

Das Projekt ist komplett eigenfinanziert. Ein hohes Marketingbudget steht nicht zur Verfügung.

Die Vermarktung basiert auf erfolgreiche Kooperationen und Blog-Marketing. Auf der To-do-Liste stehen SEO, SEM und Ausbau der Facebook-Kampagnen.

Reichweite und Umsatz steigern mit Geld-Zurück-Garantie

7. Gibt es noch weitere kluge Köpfe, die hinter den Kulissen von kooperation-gesucht.de arbeiten?

Kluge und kreative Köpfe, die Interesse haben die Vermarktung voranzutreiben sind herzlich aufgefordert mich zu kontaktieren.

8. Welche Ziele verfolgst Du mit Deinem Projekt und wo möchtest Du in einem Jahr stehen?

Seit dem Start der Plattform steigt die Anzahl der Kooperationspartner, die Anzahl der Kooperationsgesuche und die Anzahl erreichbarer Facebook-Nutzer stetig.

kooperation-gesucht.de wird zu einem bekannten und nützlichen Netzwerk, auf dem tausende Kooperationssuchende für Facebook-Seiten zusammenfinden, Kooperationen starten und gemeinsam erfolgreich sind.

9. Was sollte man unbedingt über Dich wissen?

Ich bin: Jahrgang 1987. Gründer. Student mit Ausbildung. New York-Fan. Immer und überall online.

Zufrieden über bereits erfolgreich zusammengeführte Kooperationen. Sehr dankbar für dieses Interview.

Vielen Dank für das aufschlussreiche Interview!

Ein wirklich interessantes Projekt und ein sympathischer Jungunternehmer. Nur für kurze Zeit hat Tobias interessierten Lesern ein ganz besonderes Angebot zu unterbreiten:

Das gewöhnlich gebührenpflichtige All-Inclusive-Paket können Sie völlig kostenlos in Anspruch nehmen, sollten Sie im Gegenzug einen Post inklusive Link auf Facebook oder einen Artikel auf Ihren eigenem Blog veröffentlichen.