Bloggen Geduld

Warum Sie beim Geld verdienen mit Blogs Geduld brauchen

Hallo liebe Leser,

den Wunsch mit einem Blog Geld zu verdienen hegen viele Menschen. An der Erfüllung dieses Traums scheitern jedoch viele. Dafür gibt es viele Gründe. Zum Beispiel mangelde Geduld.

Das Geld verdienen mit Blogs ist eine Frage der Zeit

Aus vielen persönlichen Gesprächen ist mir bekannt, dass ein erheblicher Teil von Ihnen gerne Geld mit dem eigenen Blog verdienen würde, zugleich aber darüber verzweifelt.

Die Einnahmen fließen entweder gar nicht oder viel zu sperrlich, als dass diese effektiv zum eigenen Einkommen beitragen geschweige denn Ihre Existenz finanzieren können.

Die Gründe dafür sind vielfältig und werden schon bald im Rahmen einer neuen Artikelreihe zum Thema Geld verdienen mit Blogs betrachtet.

Einen ganz wesentlichen Faktor möchte ich aber bereits in diesem Artikel ins Auge fassen. Gemeint ist hier die Zeit.

Die verlieren nämlich viele angehende Blogger und gleichermaßen Webmaster, die schon länger im Geschäft sind, allzu oft aus dem Auge.

Wer mit einem Blog Geld verdienen will, braucht Geduld. Und davon in der Regel sehr viel.

So viele Leser, aber keine Verdienste

Es braucht viel Zeit und Arbeit bis sich ein Blog und sein Betreiber das Vertrauen seiner Leser erarbeitet hat. Genauso erfordert es sehr viel Zeit und Engagement, um überhaupt eine nennenswerte Zahl an Lesern um sich zu scharren.

Mit wenigen hundert Besuchern im Monat oder sogar nur im Jahr, ist es freilich kaum möglich mit seinem Blog Geld zu verdienen.

Häufig lese ich auf Facebook Statusmeldungen in denen ihre Verfasser ihre Freude beispielsweise über das Erreichen von 8.000 Besuchern zum Ausdruck bringen.

Natürlich freue ich mich für die Verfasser mit. Doch muss ich dann auch den Kopf schütteln, wenn diese Personen sich parallel dazu über die geringen Verdienste beschweren.

Wie soll ein Blog denn effektiv Geld verdienen, wenn die Besucher in etwa 2,5 Jahren zusammenkamen?

Ohne Leser verdienen Sie kein Geld mit Ihrem Blog

Das sind einfach zu wenig, um etwa mit AdSense sehenswerte Umsätze zu erzielen. Wenn Sie pro 1.000 Leser fünf Euro verdienen, können Sie sich glücklich schätzen.

Wer mit seinem Blog Geld verdienen will, benötigt eine also ansehnliche Zahl an Lesern. Wenige tausend Besucher im Monat sollten es schon sein, um einigermaßen respektable Einnahmen zu ermöglichen.

Eine noch größere Zahl wäre selbstverständlich noch besser. ;-)

Zur Erreichung dieses Ziels ist zuallererst eine hohe inhaltliche Qualität des Blogs, mit dem Geld verdient werden soll, vonnöten.

Unterhaltsame und überzeugende Konzepte, viele und regelmäßig erscheinende Artikel, ein lukratives Thema sowie viel Vermarktungsarbeit.

Die richtigen Einnahmequellen müssen genutzt werden. Ein aufreizendes Webdesign ist ebenfalls ganz hilfreich.

Ist die Basis gelegt, braucht es nur noch Zeit

Sind diese und viele weitere Bedingungen erfüllt, die Sie gerne in diesem E-Book gerne in kompakter Form nachlesen können, ist die Basis für einen erfolgreichen, finanziell einträglichen Blog geschaffen.

Wenn Sie sich geduldig zeigen, werden Sie dann auf Dauer die Früchte Ihrer Arbeit ernten können.

Langfristig werden Verdienste Ihres Portals immer weiter steigen und Ihnen die Arbeit immer schmackhafter machen.

In diesem Sinne ist ein Blog also nicht viel anders als ein Whisky. Auch der wird mit den Jahren immer besser.

Also: Lassen Sie Ihren Blog reifen, dann klappt’s auch mit dem Geld verdienen! :-)