facebook logo

Facebook: Fans gewinnen mit kooperation-gesucht.de

Hallo liebe Leser,

es braucht Fans, um als Unternehmen auf Facebook mit einer eigenen Fanpage durchstarten zu können. Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen? Das Startup kooperation-gesucht.de nimmt sich dieser Problematik an.

Wie das Konzept dahinter funktioniert und weitere interessante Details, verrät uns der Gründer Tobias Nordhausen im folgenden Interview.

Einfach und schnell an Fans für Facebook-Seite gelangen

1. Tobias, wann entstand kooperation-gesucht.de, und wie lässt sich die Geschäftsidee dahinter auf den Punkt bringen?

Hallo, mein Name ist Tobias, ich bin Gründer von kooperation-gesucht.de.

Seit September 2012 kann man auf dem Portal schnell, einfach und ohne Stress Kooperationen für die eigene Facebook-Seite suchen, finden und anbieten.

Durch die Zusammenarbeit erhalten beide Kooperationspartner eine höhere Reichweite und mehr Aufmerksamkeit.

Sie erreichen ein erweitertes Publikum und echte “gefällt mir“ von interessierten Facebook-Nutzern.

2. Wie bist Du auf diese Idee gekommen?

Die Idee zu dem Startup ist entstanden, als ich vergeblich auf der Suche nach Facebook-Seitenbetreibern war, die Interesse an einer Kooperation haben, um mehr User auf die eigene Seite aufmerksam zu machen.

Die Suche gestaltete sich schwierig und langwierig, da es, trotz viel Begeisterung für Kooperationen, bis dato keine Plattform gab, auf der Kooperationssuchende für Facebook-Seiten zusammengeführt werden.

3. Gibt es Vorbilder, an denen Du Dich orientiert hast?

Ich orientiere mich an dem Feedback der Nutzer, um die Usability und den Weg zu erfolgreichen Kooperationen so einfach wie möglich zu gestalten.

Kooperieren statt Fans einkaufen

4. Was unterscheidet das Projekt kooperation-gesucht.de von ähnlichen Ansätzen?

kooperation-gesucht.de ist Deutschlands 1. Kooperationsplattform für Facebook-Seiten.

Die eigene Kooperationsgesuche ist solange aktiv, bis man einen passenden Kooperationspartner gefunden hat.

Es ist kein monatliches Abonnement nötig, sondern nur eine einmalige Aufnahmegebühr, die in der Höhe frei wählbar ist.

Es besteht kein Risiko, da es eine 100%-ige Geld-Zurück-Garantie gibt, falls man innerhalb eines Jahres keine einzige Anfrage für eine Kooperation erhalten hat.

5. Wen willst Du mit Deinem Startup ansprechen?

Das Startup richtet sich an Facebook-Seitenbetreiber, die durch eine Kooperation Reichweite, Bekanntheit und Umsatz der eigenen Seite steigern wollen.

6. Was unternimmst Du zur Vermarktung?

Das Projekt ist komplett eigenfinanziert. Ein hohes Marketingbudget steht nicht zur Verfügung.

Die Vermarktung basiert auf erfolgreiche Kooperationen und Blog-Marketing. Auf der To-do-Liste stehen SEO, SEM und Ausbau der Facebook-Kampagnen.

Reichweite und Umsatz steigern mit Geld-Zurück-Garantie

7. Gibt es noch weitere kluge Köpfe, die hinter den Kulissen von kooperation-gesucht.de arbeiten?

Kluge und kreative Köpfe, die Interesse haben die Vermarktung voranzutreiben sind herzlich aufgefordert mich zu kontaktieren.

8. Welche Ziele verfolgst Du mit Deinem Projekt und wo möchtest Du in einem Jahr stehen?

Seit dem Start der Plattform steigt die Anzahl der Kooperationspartner, die Anzahl der Kooperationsgesuche und die Anzahl erreichbarer Facebook-Nutzer stetig.

kooperation-gesucht.de wird zu einem bekannten und nützlichen Netzwerk, auf dem tausende Kooperationssuchende für Facebook-Seiten zusammenfinden, Kooperationen starten und gemeinsam erfolgreich sind.

9. Was sollte man unbedingt über Dich wissen?

Ich bin: Jahrgang 1987. Gründer. Student mit Ausbildung. New York-Fan. Immer und überall online.

Zufrieden über bereits erfolgreich zusammengeführte Kooperationen. Sehr dankbar für dieses Interview.

Vielen Dank für das aufschlussreiche Interview!

Ein wirklich interessantes Projekt und ein sympathischer Jungunternehmer. Nur für kurze Zeit hat Tobias interessierten Lesern ein ganz besonderes Angebot zu unterbreiten:

Das gewöhnlich gebührenpflichtige All-Inclusive-Paket können Sie völlig kostenlos in Anspruch nehmen, sollten Sie im Gegenzug einen Post inklusive Link auf Facebook oder einen Artikel auf Ihren eigenem Blog veröffentlichen.