Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Soziale Netzwerke/Social Media sind heute eng miteinander verflochten. Tatsächlich wirken sich letztere mittlerweile auf das Ranking in den Suchmaschinen aus und sind damit entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg eines Online-Unternehmers.

Der Suchmaschinenspezialist Dirk Schiff hat zu diesem Thema ein Buch mit Namen “Social SEO” geschrieben und ich habe es in den vergangenen Tagen studiert. Was Sie in diesem Werk erfahren und ob sich die Lektüre lohnt, erfahren Sie im Folgenden.

Vom Backlinkaufbau zum Social SEO

Die Zeiten, in denen allein die Zahl und Qualität von Backlinks über den Erfolg einer Webseite und ihre Position in den Suchmaschinenergebnissen (SERPs) entschieden haben, sind endgültig vorbei.

Zu oft und zu einfach haben Webseitenbetreiber und professionelle Suchmaschinenoptimierer das Prinzip für sich ausnutzen können, haben eifrig Links auf das eigene Projekt gesetzt oder zu hunderten eingekauft und sind so in Windeseile unter die begehrten ersten Plätze in den SERPs gelangt. Wir empfehlen hier den eToro Test auf Social-Trading.eu.

Die Qualität der Zielseite war dabei nur allzu häufig auf dem untersten Niveau, mit Werbung zugekleistert und wenig bis gar nicht hilfreich für den Besucher.

Dem wurde durch Anpassungen in den Suchalgorithmen weitgehend ein Riegel vorgeschoben. Qualität, wie sie im Rahmen des Content Marketing geboten wird, ist heute oberstes Gebot.

Das soll nicht heißen, dass Webseitenbetreiber keinen Wert auf eine gute Verlinkung legen müssen. Um sich gegen die Konkurrenz zu behaupten, sind Backlinks nach wie vor wichtig, nützen aber nur noch, wenn auch die Inhalte stimmen und diese eine gewisse Popularität genießen.

Denn auch das hat sich geändert: Google und Co. ziehen mittlerweile auch sogenannte Social Signals für die Bewertung einer Webseite heran. Je häufiger ein Blogbeitrag auf Google+, Facebook und Twitter geteilt und “geliked” wird, desto besser.

SEO und Social Media gehen Hand in Hand

Inwieweit sich diese Werte auf die Suchmaschinenoptimierung auswirken ist nicht bekannt, doch wird ihnen unter dutzenden von Faktoren ein größerer Stellenwert beigemessen, weshalb in diesem Zusammenhang von Social SEO gesprochen wird.

Suchmaschinenoptimierung und Social Media müssen heute als Einheit betrachtet werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Was es im Einzelnen darüber zu wissen gilt und was zu tun ist, verrät uns Dirk Schiff in seinem neuen Buch mit dem Namen “Social SEO”. Ob ihm das auch gelingt, erzähle ich Ihnen jetzt.

336 Seiten zählt Schiffs Werk, das den geneigten Leser umfassend in die Thematik einführt. Dabei wirft er diesen nicht einfach einer ungebändigten, von unverständlicher Fachsprache durchsetzten, Informationsflut aus, sondern nimmt ihn von Anfang an, an die Hand.

Beginnend mit einer behutsamen Einführung in die Thematik der Suchmaschinenoptimierung, die Fortgeschrittenen zugegebenermaßen nicht viel Neues vermitteln wird, erfährt der Lesende schon bald auf welche Faktoren er in den sozialen Netzwerken achten sollte.

Des Weiteren lernt er relevante Rankingfaktoren kennen, die Social Media richtig für sich zu nutzen und erfährt welche Rolle Social SEO im Gesamtkonzept des Online-Marketings einnehmen sollte.

Fürsprache für ganzheitliches Online-Marketing

Auch wenn Dirk Schiff meines Erachtens nicht immer fokussiert auf das Kernthema “Social SEO” hinarbeitet, sehe ich das Buch als wertvolle Hilfe für interessierte Webseitenbetreiber.

Denn neben der reinen Information werden dem Leser hier viele praxisrelevante Beispiele und Anwendungen geboten. So werden beispielsweise konkrete Vorgehensweisen für Online-Shops vorgestellt oder auch für Einzelunternehmen.

Darüber hinaus beeindruckt Schiff mit seiner klaren Fürsprache für einen ganzheitlichen und möglichst umfangreichen Marketing-Mix, der den Benutzer und die Zielgruppe in den Vordergrund rückt.

Zu oft werden diese Punkte von sogenannten Experten unterschlagen und die hilfesuchenden Betreiber von Blogs, Shops und anderen Webseiten einfach im Regen stehen gelassen. Bei diesem Buch ist das erfreulicherweise nicht der Fall.

Wer sich in das Thema hineinlesen will, kann das Buch “Social SEO: Unternehmer-Ratgeber zu Social Media, Google, SEO & SEM (bhv Praxis)” bei den gängigen Händlern für 19,95 Euro bestellen oder das E-Book direkt beim Verlag für 16,99 Euro erstehen. Mehr zum Thema Social Trading erfahren Sie auf www.social-trading.eu.